Aktualisiert:

KaufberatungWas macht ein gutes Seniorenhandy aus?

Der Markt wird überflutet von Seniorenhandys. Dadurch ist es für den normalen Bürger sehr schwer geworden, die Marktübersicht zu bewahren. Gleichzeitig ist es leider auch wahr, dass zahlreiche Seniorenhandymodelle in Wirklichkeit nur schlecht für Senioren geeignet sind. Im Folgenden geben wir eine Liste der Kriterien an, die ein wirklich gutes Seniorenhandy erfüllen sollte.

  • Kein Schnickschnack. Die meisten Senioren möchten mit ihrem Handy nur telefonieren. Sogar SMS Schreiben und Lesen wird von vielen als zu kompliziert empfunden. Ein gutes Seniorenhandy sollte daher frei sein von überflüssigen Funktionen (wie z.B. MP3-Player, GPS, Kamera).
  • Einfache Bedienbarkeit. Eine einfache, logische und deutsche Menüführung gehört zu den wichtigsten Kriterien. Wie einfach sind gespeicherte Telefonnummern erreichbar? Auch die Größe und Anordnung der Tasten ist entscheidend. Wo befindet sich die Ein-/Ausschalttaste? Ist sie leicht erreichbar? Kann sie auch aus Versehen gedrückt werden? Ist die Beschriftung der Tasten groß und deutlich lesbar? Auch im Dunkeln? Wie ist der Druckpunkt der Tasten? Nützlich kann auch ein optisches Signal bei einem verpassten Anruf sein.
  • Schönes Design. Die Zeiten, in denen Seniorenhandys aussahen wie nordkoreanische Strahlungsdetektoren, sollten endgültig vorbei sein. Mit einem schönen, eleganten Design wird das Handy gleich viel öfter in die Hand genommen.
  • Großes, gut lesbares und kontrastreiches Display. Sind Name oder Telefonnummer des Anrufenden leicht lesbar? Auch ohne Brille? Monochrome Displays (schwarz-weiß oder schwarz-gelb) sind hier natürlich im Vorteil.
  • Gute Akustik. Ist die Gegenseite klar und deutlich zu verstehen? Die Lautstärke sollte veränderbar und gegebenenfalls auch sehr laut einstellbar sein. Bei Senioren mit Hörgeräten muss auf die Kompatibilität geachtet werden. Sind die Klingeltöne auch laut genug?
  • Notrufknopf. Beim Drücken des Notrufknopfes wird eine vorgegebene Folge von Telefonnummern nacheinander angerufen, bis sich jemand meldet, und dann auf Freisprechen geschaltet. Manche Modelle verschicken zusätzlich SMS-Nachrichten. Ob ein Notrufknopf Sinn macht, muss im Einzelfall entschieden werden.
  • Akku und Ladegerät. Wie lange hält eine Akkuladung? Muss das Handy zum Aufladen nur in eine Ladestation gesteckt werden oder muss ein dünnes Ladekabel in das richtige von mehreren winzigen Öffnungen des Handys gesteckt werden?

Seniorenhandy kaufenDie besten Handys für Senioren

Es existiert eine Vielzahl von so genannten Seniorenhandys, von denen leider bei weitem nicht alle die Erwartungen erfüllen. Wir haben uns für Sie am Markt umgesehen, zahlreiche Handys getestet und empfehlen nachfolgende Modelle.

Mit Notruftaste: Doro PhoneEasy 508

Dieses Handy besitzt ein sehr gut lesbares Farbdisplay. Die Menüführung ist einfach und durchdacht. Die Klingeltöne sind ausreichend laut und die Tasten sind groß. Die Akkulaufzeit beträgt circa fünf Stunden reine Sprechzeit, was ein ausgezeichneter Wert ist. Praktisch: Der Akku wird in einer Ladestation aufgeladen. Auf der Rückseite besitzt das Handy einen Notrufknopf. Zusätzlich wurde noch eine Taschenlampe integriert.

Das Klapphandy: Doro PhoneEasy 612

Dieses Seniorenhandy kommt in der Form eines Klapphandys. Es besitzt ein großes, kontrastreiches Farbdisplay, bei dem die Schriftgröße verändert werden kann. Die Tasten sind ausreichend groß. Der Akku wird über eine Ladeschale aufgeladen, was die Sache deutlich vereinfacht. Es wurde eine Kamera eingebaut. Das Handy verfügt über Bluetooth, kann also auch in Verbindung mit einer Freisprecheinrichtung oder einem Headset betrieben werden. Die Klangqualität ist sehr gut.

Das Smartphone: Apple iPhone 6

Es ist eine Tatsache, dass das iPhone das beliebteste Seniorenhandy ist. Und dies nicht ohne Grund: Es verfügt über einen sehr großen, kontrastreichen Bildschirm, der sich per Berührung bedienen lässt (Touchscreen). Die Wähltasten, sowie Namen und Telefonnummern, werden groß und farbig angezeigt. Dies erleichtert auch das SMS-Schreiben und -Lesen. Unerwünschte Funktionen können gelöscht werden und im Gegenzug kann das Handy um benötigte Funktionen durch die Installation von Apps erweitert werden. Das iOS-Betriebssystem gilt als sehr benutzerfreundlich und leicht zu erlernen. Die Klangqualität des Smartphones ist sehr gut, das Design ist sehr elegant.